Integrierte Versorgung 2017-11-15T17:38:24+00:00

Fachbereich Integrierte Versorgung

Das bestehende Gesundheitssystem birgt das Risiko, dass Patientinnen und Patienten nicht genügend oder falsch versorgt werden. Die Gründe liegen u.a. in der hohen Komplexität von Fällen, bei der Zunahme von chronischen Erkrankungen, bzw. Mehrfachbelastungen oder der starken Fragmentierung der Gesundheitsdienstleistungen. Ein neues, integriertes/integrierendes Versorgungssystem wird mit zahlreichen, auch divergierenden Erwartungen und Forderungen konfrontiert, muss sich aber aus fachlicher Sicht adäquat positionieren.

Stark verkürzt stehen im Zentrum einer integrierten Versorgung die Patientinnen und Patienten. Das heisst, eine effektive Ausrichtung der Hilfeleistungen an den Betroffenen und deren Bedürfnissen ist ebenso zentral, wie auch eine strukturell verankerte interprofessionelle Zusammenarbeit, die Koordination der verschiedenen Hilfeleistungen oder eine längerfristige Begleitung der gesundheitlich beeinträchtigen Personen. Der sages-Fachbereich „Integrierte Versorgung“ will ein fachlich fundiertes Verständnis einer integrierten/integrierenden Versorgung diskutieren und eine entsprechende Positionierung im Zusammenhang mit der Sozialen Arbeit vorantreiben.

Kontakt

Hannes Lüthi
Vorstandsmitglied sages
aha! Allergiezentrum Schweiz
hannes.luehti@fv-sages.ch
__________________________
Simon Süsstrunk
Vorstandsmitglied sages
Hochschule für Soziale Arbeit, Institut Soziale Arbeit und Gesundheit
simon.suesstrunk@fv-sages.ch